Gelobt sei die Zeit, in der die Kirche nicht gegendert hat

cropped-img_0855.jpgBeim gestrigen Hymnus zum Fest des heiligen Bischofs Nikolaus ist mir aufgefallen, wie einfach, klar und verständlich die Sprache der Kirche sein kann:

Sie geben Zeugnis, / reden unerschrocken,
 stärken die Schwachen, / sammeln die Zerstreuten, 
lehren in Vollmacht, / helfen ihren Brüdern,
 dich zu bekennen.

Im Gegensatz dazu mal ein Satz aus dem „Zukunftsbild der Katholischen Kirche Steiermark“:

Darüber hinaus üben die unterschiedlichen Verantwortungsträgerinnen und Verantwortungsträger (Priester, Diakone, Pastoralassistentinnen und Pastoralassistenten) spezifische Rollen aus, um Prozesse in Gang zu setzen und zu begleiten, z.B. als Seelsorgerinnen und Seelsorger, geistliche Begleiterinnen und Begleiter, theologische Fachberaterinnen und – berater, Projektentwicklerinnen und -entwickler, Pionierinnen und Pioniere, Konfliktmoderatorinnen und -moderatoren, Ehrenamtsbegleiterinnen und -begleiter, Gründerinnen und Gründer.

Gibt es wirklich Christen, die sich da wieder finden?

Advertisements

Generalkapitel 03

Wahlen in der Kirche sind auch immer mit innigem Gebet verbunden. Ich hatte Freunde, die haben immer vehement geleugnet, dass kirchliche Wahlen irgendwas mit Heiligem Geist zu tun haben; inzwischen haben diese Freunde den Orden beziehungsweise die Kirche verlassen…

Viermal am Tag treffen wir uns beim Generalkapitel zum Gebet. Wir bilden also auch eine Gebetsgemeinschaft. Abt Johannes von den Schotten hat die Liturgie vorbereitet. Heute (Mittwoch) werden der neue Abtpräses und das Präsidium gewählt. Vorher feiern wir die Messe zum Heiligen Geist. Singen das Veni Creator. Und gewählt wird…

weitere Bilder

___

Generalkapitel 02

Einstimmung zur Komplet von Abtpräses Jeremias aus St Ottilien am 22. Oktober 2017 in Frauenwörth zum Evangelium Lk 2,29ff:

Wenn man den Liturgiewissenschaftlern Glauben schenkt, ist die Komplet eine Erfindung des heiligen Benedikt. Die Komplet spricht Emotionen an:

– in manus tuas pater

– nunc dimitis

– Salve regina

Die Komplet ist mehr als eine kleine Abschlusshore. Abschied wird zelebriert. Sie ist eine kleine Sterbefeier. Vielleicht empfiehlt es sich, wenn wir zu Sterbenden gerufen werden, mit ihnen die Komplet zu beten. Unser Ordensvater Benedikt ermahnt uns, wir sollen an den Tod denken.

Die Gebete der Komplet machen aus unserer Aufgabe eine Übergabe. Loslassen fällt schwer. In Manus Tuas Pater —> Komplet ist eine Übung der Übergabe. Danksagung, Buße, Hoffnung. Diese drei Dinge beinhaltet die Komplet. Gott hat mit uns etwas vor, solange er mich auf Erden schnaufen lässt. Wo liegt meine Hoffnung?

jede Nacht —> unkontrollierbar

jede Nacht —> eine Erinnerung an die Osternacht

Generalkapitel 01

Die österreichische Benediktinerkongregation ist ein lockerer Klosterverbund und besteht aus zwölf Abteien und zwei Priorate. Geleitet wird sie vom Abtpräses, der vom Generalkapitel gewählt wird. Seit Sonntag tagt das Generalkapitel in Frauenwörth.

Die Lateinische Vesper am Sonntag war beeindruckend – links saßen die Herren und rechts die Frauen. Fast zeitgleich zur Vesper in Admont sangen wir die selbe lateinischer Vesper in Frauenwörth. Nur halt viel leiser sein und sanfter. Äbte und Patres, die sich zurücknehmen.

Der Montagvormittag wurde von Abtpräses Jeremias Schröder gestaltet. Hier ging es zum Beispiel um das Thema Transformation.

Aktuelles Fotoalbum (Stand 22.10.2017)