Der Herr ist auferstanden.

Ja, er ist wahrhaft auferstanden.
Ich durfte in der Früh um 05:00 Uhr in Ardning die Osternacht feiern. Es ist wirklich eine Gnade in dieser kleinen Kirche mit den Ardningern (inklusive Bürgermeister) zu beten, zu singen und auf das Wort Gottes zu hören.

Werbeanzeigen

Karfreitagsliturgie in Ardning

Natürlich ist ein Gottesdienst in einer Dorfkirche nicht das selbe wie in einer Abteikirche oder in einer Kathedrale. Aber es ist nicht weniger würdig und herzlich.

Ich bin stolz, dass ich solche Ministrantinnen und Ministranten habe.

Jahresexerzitien 2019

Mit der Vesper fingen heute unsere Jahresexerzitien an. Prof. em. Dr. Bernhard Körner aus Graz wird uns drei Tage lang in die Spiritualität der französischen Sozialarbeiterin und Mystikerin Madeleine Delbrel (1904-1964) einführen.

Schülerbeichte

Die Zeit vor Ostern ist in der Steiermark auch die Zeit der Schülerbeichte. Meistens stehen mehrer Priester zur Verfügung und bieten für die verschiedenen Schultypen (Volksschule, Mittelschule und Gymnasium) ihre Dienste an. Der Religionslehrer koordiniert die Beichte (Vorbereitung im Unterricht, Zimmer, Termine).
Da kommt es dann im Rahmen der Beichte zu einem meist guten Gespräch. Als Priester ist mir diese Zeit so wichtig, da ich etwas von den Problemen der Schülerinnen und Schüler kennenlerne (Leistungsdruck, Trennungsschmerz, Umgang mit Aggressionen und vieles mehr). Als Mann Gottes kann ich den Geist des Gebets und der Gotteskindschaft in den Kindern neu erwecken. Preiset den HERRN, der uns die Schuld vergibt.

Beichtzimmer in der Mittelschule Liezen

P. Karl Wallner in Admont

Abt Gerhard und P. Karl Wallner

Am 31. März 2019 lud die Pfarre Admont zu ihrem diesjährigen Einkehrtag. Als Vortragender konnte Abt Gerhard, der ja auch zugleich Pfarrer von Admont ist, den Nationaldirektor des päpstlichen Missionswerkes (Missio) Dr. Pater Karl Wallner OCist begrüßen. Dank des hochkarätigen Referenten waren auch einige Gläubige aus anderen Stiftspfarren (zB. Öblarn oder St. Gallen) mit dabei. Im ersten Vortrag gab uns P. Karl einige Tips zur Fastenzeit und erklärte den Ehrentitel Jesu „Lamm Gottes“, der eng mit dem Osterfest zusammenhängt. Im zweiten Vortrag stellte er uns seine Arbeit als Nationaldirektor von Missio vor und gab einen Überblick, wo die Kirche in der Welt und speziell in Österreich steht. Er ermutigte uns missionarisch zu sein. Gott möchte etwas tun und er möchte es mit uns tun.

Tag der stiftischen Pfarren

Es gibt Feiern, die sind einfach nur Pflichtprogramm und ist es gibt Feiern, wo man mit Freude dabei ist und echte Begegnungen erlebt. Zu letzteren gehörte der Tag der stiftischen Pfarren, der heuer zum ersten Mal am Benediktstag stattfand (21. März 2019). Abt Gerhard, Prior P. Maximilian und Subprior hatten diese geniale Idee.
Für mich war es vor allem ein Tag, an dem ich alte Bekannte aus zB. Hohentauern oder Altenmarkt wieder treffen durfte.

Das besondere: Der Tag schloss mit der lateinischen Vesper am Abend. Und selbst da waren noch viele Mitchristen aus den Pfarren dabei.