Wettersegen

Natürlich spende ich nach fast jeder Heiligen Messe, der ich als Priester vorstehe, vom Markustag bis Kreuzerhöhung den Wettersegen. Ich muss bekennen, dass ich noch die Wörter „Wiesen“, „Dürre“ und „Erholung“ hinzufüge.

Wettersegen auf der Plesch, Andreas Zechner Fotografie

Gott, der allmächtige Vater, segne Euch und schenke Euch gedeihliches Wetter; er halte Blitz, Hagel, Dürre und jedes Unheil von Euch fern. (Alle: Amen.) Er segne die Felder, die Gärten, die Wiesen und den Wald und schenke Euch die Früchte der Erde. (Alle: Amen.) Er begleite Eure Erholung und Eure Arbeit, damit Ihr in Dankbarkeit und Freude gebrauchet, was durch die Kräfte der Natur und die Mühe des Menschen gewachsen ist. (Alle: Amen.) Das gewähre Euch der dreieinige Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.

Wettersegen in der Ordentlichen Form des römischen Ritus, Quelle.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s