39 mal Barmherzigkeit

Das heurige Jubiläumsjahr ist dezentral. Jede Bischof darf in seiner Diözese entsprechende Heilige Pforten errichten, wie es sie in früheren Jahren eigentlich nur in Rom gab. Und das macht jeder Bischof anders. Im Ulrichsbistum Augsburg gibt´s nur eine Pforte, in meiner Heimatdiözese zwei. Andere deutschsprachige Diözesen haben gefühlt alle 20km eine Kirche mit Heiliger Pforte. Ähnlich hat es auch die Diözese Graz-Seckau gemacht: Ganze 39 Heilige Pforten. Da muss sich ein praktizierender Katholik schon dumm anstellen, wenn er da nicht eine im Jubeljahr durchschreitet. Und die Grazer haben sich nicht lumpen lassen. Alle Pforten sind einheitlich gestaltet: Blauer Teppisch, blaue Banner und es gibt sogar ein aktuelles Lied auf youtube:

Von ihm gestärkt, lasst uns einander stärken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s