Mariä Lichtmess – das Fest der Beharrlichkeit

Ölgemälde mit Maria, Jesus, Elisabeth, Zacharias, Johannes , Hanna und Simeon in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Völs am Schlern - Maler Joseph Renzler 1836

Im heutigen Evangelium begegnen uns Hanna und Simeon, alte Leute, die ihr ganzes Lebens lang ausgeharrt haben, ausgeharrt auf den, der da kommen soll.

Sie waren keine Gläubige, die kurz mal Halleluja singen und dann wieder für Wochen abtauchen.

Ähnlich vielleicht in der Schule: Die guten Schülerinnen und Schüler sind doch die, die konsequent etwas tun und nicht erst kurz vor der Prüfung anfangen und sich dann wieder vor die Playstation hocken.

Ähnlich vielleicht beim Sport: Muskelwachstum und Steigerung der Ausdauer ist nicht möglich, wenn man drei Wochen lang nichts tut und in der letzten Woche des Monats ois gibt, um dann wieder die Fernehcouch zu buchen.

Hanna und Simeon haben es ausgehalten. Sie haben allerlei Negatives in ihrem Leben mitbekommen, sich nicht beirren lassen, auch wenn die Lage aussichtslos erschien.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s