Joachim und Anna hatten Depressionen

„Joachim and Anna“. A fresco from Bertubani, 13. Jh.

Interessanterweise erwähnt das Protoevangelium des Jakobus die Eheleute Joachim und Anna als schwache Menschen, denen erst mal keiner tröstend auf die Schulter klopft. Beide reagieren unterschiedlich auf ihre missliche Lage: Der Mann Joachim sucht das Weite und gelangt in die Einsamkeit der Wüste und erfährt dort die Nähe Gottes. Die Frau Anna fängt einen Streit mit ihrer Sklavin Judith an und merkt dann plötzlich, wie dumm das Ganze ist. Schließlich finden die beiden Eheleute wieder zueinander, sie kehren zu ihrem Gottvertrauen zurück und durch ihre Tochter Maria wird dem Ganzen die Krone aufgesetzt.

verwandte Links:

Text des Protoevangeliums

ganze Predigt zum Fest Joachim und Anna mit Bezug auf die Seitenaltäre in Altenmarkt

Annafest in St. Anna am Lavantegg 2006

Annafest in St. Anna am Lavantegg 2010

Kurzpredigt über Joachim und Anna „Die Treue seines Hauses“ (2012)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s