Ein Pilgerzimmer mit Endspiel bitte

Natürlich schaut die katholische Welt nach Brasilien auf die Fußball WM. Da ergeben sich dann eigenartige Szenarien: Ein Pilger, der zu Fuß nach Santiago de Compostela unterwegs ist, fragt den Gastmeister des Klosters, ob man denn irgendwo das Fußballspiel schauen könnte. Da geht dieser Mann knapp 30km zu Fuß und kommt im Stift Admont an und freut sich am Abend, dass er mit Bier, Jause und HD-Fernseher den Abend genießen kann.

Ein mir bekannter bayerischer Priester hat seinen Herz – Jesu -Freitag heute extra auf den Vormittag verlegt.

Ich warte noch drauf, dass der Abt unser Abendprogramm der Fußballweltmeisterschaft anpasst: 17:30 Uhr Vesper, 18:00 Uhr Fußball, 18:46 Uhr Komplet,

Advertisements

4 Gedanken zu “Ein Pilgerzimmer mit Endspiel bitte

  1. Der Priester bei uns zu Hause hat im Fall eines samstagabendlichen Fussballspiels die Vorabendmesse so eilig gelesen, dass man das Wort „Feier“ (Eucharistiefeier) gut weglassen kann …

      1. Bei uns hat es einer – angesichts der relativen Leere in der Unterkirche – vor Jahren positiv genommen: „Die sind wohl alle bei der Fußballweltmeisterschaft, aber freuen wir uns, daß wir diesen Dienst verrichten können…“ Das fand ich einen guten Ansatz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s