Urteilt nicht

Benedict of Nursia (painting)Die Regel des heiligen Benedikts verwendet nur zweimal den Begriff „Urteil“ und beides mal steht dieses nur dem Abt zu. Bei leichten Verfehlungen der Brüder soll der Abt über die Schwere der Strafe urteilen (24,2) und in Kapitel 61 Vers 12 ist es der Abt, der dem fremden Mönch einen höheren Platz in seiner neuen Gemeinschaft zuweist und somit über dessen Stellung im Haus urteilt.

So sind wir gerufen, uns mit dem Urteil über unsere Brüder zurückzuhalten. Ausgerechnet die „Ältesten“ sind es, die in den heutigen Texten der Liturgie ihr Urteil fällen und somit letztlich sich selbst richten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s