JP II., we love You.

Vor neun Jahren waren wir zum 50. Geburtstag unseres Herrn Wirtschaftsdirektors versammelt. Da erreichte uns die Nachricht des Todes unseres Heiligen Vaters. Eigentlich waren die Mägen gut gefüllt, doch jetzt schienen sie unglaublich leeer. Da war es, dieses Gefühl, das einen Katholiken in der Sedisvakanz beschleicht. Von der einen auf die anderen Sekunde war es da. Der geistige Papa war nicht mehr. Das Symbol der Einheit einfach weg. Wir zogen uns zum Gebet in die Kapelle zurück.

Am Tag drauf wurde ich als Benediktiner von Admont eingekleidet.

Mehrmals in meinem Leben durfte ich den Papst sehen: Einmal  in Rom bei der Generalaudienz, in Paris beim Weltjugendtag und in Berlin. Letzteres war der absolute Tiefpunkt, da er am Brandenburger Tor von Freiheit sprechend, niedergeschrien wurde. Vorher stand ich mit zwei bayerischen Freunden auf der Prachtstraße Unter den Linden. Da fuhr das Papamobil vorbei und wir waren die einzigen, die ihm freundlich zugewunken haben. Andere standen dabei und wollten einfach mal kiek’n. Meine bayerischen Freunde haben an diesem Tag den absoluten Kulturschock erlebt und fühlten sich in ihren Vorurteilen Preußen gegenüber sowas von bestätigt. Ich war aus dem rotgrünen Hessenland schon viel gewohnt und mir konnte das (fast) nichts anhaben.

Seine zornige Predigt in Polen wird mir auch immer in Erinnerung bleiben; genauso seine Worte 1980 in Fulda, die auf die Zukunft gerichtet sind und die sich sicher erfüllen werden:

Mit Bonifatius begann gewissermaßen die Geschichte des Christentums in eurem Land. Viele sagen, diese Geschichte neigte sich jetzt ihrem Ende zu. Ich aber sage euch: Diese Geschichte des Christentums in eurem Land soll jetzt neu beginnen, und zwar durch euch, durch euer im Geist des heiligen Bonifatius geformtes Zeugnis!

update 31. Juli 2017: Heiliger J.P. II, bitte für Uns.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s