pilger 2.0

An der Pforte des Klosters klingeln immer wieder Pilger. Manchmal haben sie schon vorher angerufen, manchmal kommen sie aber auch spontan. Und die Pilger können nicht unterschiedlicher sein:
Letzte Woche kam einer, der mit dem Auto unterwegs war. Er geht keinen Schritt zu Fuß (höchstens vom Parkplatz zu seinem Gästezimmer) und bezeichnet sich dennoch als Pilger. Nun ist dieser gute Mann laut eigenen Aussagen körperlich nicht in der Lage viel zu gehen. Aber sein gewitztes Hirn funktioniert noch super. So sieht er eine Menge schöner Orte, ohne viel Geld da zu lassen (Pilger müssen in den meisten Klöster wenig oder gar nichts bezahlen). Als Beweis für seine Pilgerreise hat er einen Pilgerausweis, wo er Stempel sammelt.

Ein Pilger ganz anderer Art war auch letzte Woche da: Christophe Ruch; er war mindestens körperlich genau so angeschlagen wie der oben genannte. Doch das hielt ihn nicht davon ab 1000 km Strecke zurückzulegen. Seiner schweren Krankheit will er mit seiner Mammuttour trotzen. Den Herrgott erwähnt er bei seinen Motiven mit keinem Wort. Trotzdem ist seine Wanderung auch ein Stück Mission. Er will auf seinem Weg Spenden für CMT-Kranke sammeln – also „für Menschen, die nicht mehr wandern können.“

Was auffällt ist, dass immer mehr Pilger und Wanderer online sind. Sie führen ein Tagebuch, wo die Zuhause-Gebliebenen oder die Interessierten sich informieren können. So ja auch der Liechtensteiner Priester Johannes Maria Schwarz, der sich zZ in Armenien befindet und auf dem Weg nach Haran, der Stadt Abrahams, ist. Er war am 19. Mai bei uns in Admont. Sein Tagebuch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s