Das Gleichnis vom barmherzigen deutschen Touristen.

Ein Mann ging einmal über die steirischen Berge. Von Alm zu Alm. An einer steilen Stelle rutschte er aus und fiel 20 m hinab. Dort blieb er halbtot liegen. Da kam ein Naturfreund vorbei. Er sah ihn und ging weiter.
Auch ein Bergkamerad des österreichischen Alpenvereins kam vorbei. Er sah ihn und ging weiter.
Dann kam ein deutscher Tourist mit Birkenstocksandalen und Sonnenbrille vorbei. Als er ihn sah, hatte er Mitleid, ging zu ihm hin, versorgte seine Wunden und verband sie. Dann brachte er ihn zu einer Almhütte und sorgte für ihn.
Am andern Morgen holte er 40 € hervor, gab sie dem Wirt und sagte: Sorge für ihn, und wenn du mehr für ihn brauchst, werde ich es dir bezahlen, wenn ich wiederkomme.

Bei jobo sind es muslimische Jugendliche und die Hells Angels, die dem Verletzten zu Hilfe eilen. Auch nett. LINK

Evangelium vom Sonntag (klicken und nach unten scrollen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s