Ich bin ein Mönch. Holt mich hier raus.

Das Bild ist schon 5 1/2 Jahre alt und entstand im Stift Heiligenkreuz.

Bild und Überschrift sind natürlich mehr als Schmäh gedacht. Natürlich fühlen wir Mönche uns nicht eingsperrt. Wir erleben die Klausur vor allem als Lebensraum, wo wir besser das aufspüren kann, was Gott von uns will.

Im 66. Kapitel seiner Regel schreibt Unser Vater Benedikt:

Das Kloster soll, wenn möglich, so angelegt werden, dass sich alles Notwendige, nämlich Wasser, Mühle und Garten, innerhalb des Klosters befindet und die verschiedenen Arten des Handwerks dort ausgeübt werden können.
So brauchen die Mönche nicht draußen herumlaufen, denn das ist für sie überhaupt nicht gut.

So wird also das Einsperrtsein vor allem als Vorteil erlebt.
Noch grasser (wie immer!) ist natürlich Mandy. Sie scheut sich nicht das Dschungelcamp (Motto: „Ich bin ein Star. Holt mich hier raus.“) mit der Menschwerdung Gottes zu vergleichen. Lies hier. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s