Mobbende Mönche

Wiedermal war unser Abtprimas Gast im deutschen Fernsehen zu Gast. Thema der Sendung war „Gestresst – Arbeiten bis zum Umfallen“. Moderator Günther Jauch fragte, ob es auch im Kloster unter Mönchen Mobbing gäbe. Nach seiner kurzen Antwort („Das kann es geben.“) meinte der Liedermacher Niedecken, „dass die „Mobbenden Mönche“ ein guter Bandname wären. Die Sinnstiftung des heutigen Katholizismus reduziert sich halt bisweilen auf ihre kulturindustrielle Verwertbarkeit.“ – so auf faz.net zu lesen.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mobbende Mönche

  1. Die einen schätzen die „kulturelle Verwertbarkeit“ und die anderen schätzen die Sozialarbeit der Kirche. Das ist aber auch schon wirklich das einzig gute an der Kirche. Wenn „Die Kirche“ aber gewisse Dinge anspricht die „in der Gesellschaft“ nicht wunderbar laufen wird sie kritisiert und kritisiert und kritisiert und verachtet. mögen die menschen eines tages wieder zu unserem eigentlichen Weg finden. Zum Weg mit Jesus und zum Ziel, dem Leben bei Gott.
    Mein Lieblingsheiliger, der Hl. Johannes Don Bosco hat gesagt. „Der Tod ist tot, das Leben lebt.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s