Lazarus bei Lk und Joh

meine Sonntagspredigt:

Die letzten beiden Wochen durften sich in unserm Pfarrverband die Firmlinge zur Firmvorbereitung anmelden. Am Christkönigssonntag seht ihr sie dann auch hier in der Kirche. Aber schon jetzt dürfen wir sie Eurem Gebet empfehlen. Gott gebe es, dass es starke Persönlichkeiten werden, die ihren Weg in ihrem Leben finden und die unserm Herrn Jesus den Platz in ihrem Herzen einräumen.

Jeder Firmling musste auch ein Formular ausfüllen: Geburtsdatum, Taufdatum, Adresse, Telefonnummer usw. Das Wichtigste an einem Formular ist natürlich der Name. Er steht dann ganz oben. Eine Jugendliche habe ich dann auch gefragt, ob sie wisse, was ihr Name bedeute, sie wusste es leider nicht. Wie wichtig der Name ist, mit dem uns Gott ruft, wird heute im Evangelium wieder mehr als deutlich: Da ist der Reiche, üppigste angekleidet, maßlos fressend, aber ohne Name. Und da ist der abgewrackte Sandler Lazarus. Sein Name findet Erwähnung. Damit gibt uns Lukas zu verstehen, dass Gott den Namen des Armen kennt.

Der Name erscheint hier als der eigentliche Reichtum. Wir würden das heute vielleicht heute mit Ehre und Würde übersetzen.

Ich hoffe Ihr alle wisst, was Euer Name übersetzt bedeutet.
Lazarus heißt übs. „Gott hilft“ (Eleasar – El hilft). Und in der Tat lässt Gott sich nicht lumpen.

Im NT begegnen uns zwei Männer, die den Namen „Lazarus“ tragen; beide werden vom Tod errettet. Der Johannesevangelist spricht von Lazarus als einen Freund Jesu. Er ist der Bruder von Marta und Maria. Und in der Tat ist Jesus so angerührt vom Tod seines Freundes, dass er Tränen vergießen muss. Er betet zu seinem himmlischen Vater. Und das geschieht nicht einfach herrschaftlich oder so nebenbei. Sondern Jesus ist im Innersten tief bewegt. Und unser himmlischer Vater hört auf seinen Sohn und Lazarus wird zum Leben erweckt.

Die zweite Lazarusgeschichte haben wir heute im Evangelium gehört. Hier wird Lazarus nicht ins irdische Leben zurückgeholt. Aber auch er wird vom Tod errettet. Man spricht nämlich auch vom „zweiten Tod“ und meint damit die Verdammnis.  Der heilige Franziskus spricht in seinem Sonnengesang auch vom zweiten Tod: „Selig jene, die sich in deinem heiligsten Willen finden,
denn der zweite Tod wird ihnen kein Leid antun.“
Vor der Verdammnis wird Lazarus gerettet. Das Bild das hier vom Himmel gezeichnet wird, ist ein Bild der Geborgenheit. In Abrahams Schoß.
Abraham ist der „Vater der Glaubenden“. Sein Vertrauen auf Gott ist unerschütterlich. Noch im hohen Alter zieht er weg von seinem Heimathaus; er weiß, dass er von Gott gesendet wird.

Es ist also der Glaube und die Liebe, die uns ins Jenseits begleiten: Der unerschütterliche Glaube eines Abrahams und eines Lazarus, dass Gott uns nicht im Stich lässt und uns, wenn wir mal den Kürzeren ziehen sollten, irgendwann Gerechtigkeit erfahren lässt.
Es ist die Liebe, die uns Jesus Christus entgegen bringt. So wie er Lazarus, seinen Freund, vom ersten Tod gerettet hat, wird er uns einst vom zweiten Tod erretten.

Gerade die Firmlinge sind eingeladen, diese Beziehung zu Jesus zu pflegen; dass er uns kennt, dass er uns liebt <– diese Erfahrung wünsche ich uns.

Letztlich scheinen im heutigen Evangelium des armen Lazarus auch die Seligpreisungen durch, die wir am Allerheiligentag wieder hören dürfen: „Selig, die arm sind vor Gott, denn ihnen gehört das Himmelreich“.

Quellen:
http://www.perikopen.de/Lesejahr_C/26_iJ_C_Lk16_19-31_Wussow.pdf
Herders Neues Bibellexikon

Advertisements

2 Gedanken zu “Lazarus bei Lk und Joh

  1. Pingback: Du musst mi freimachen | Preiset den Herrn!

  2. Pingback: Das ist die Hoffnung des armen Mannes | Preiset den Herrn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s