Zwischen Stiftsherrlichkeit und Seelsorge

Die Tagespost beschreibt in einem Artikel die Eigenheit der Österreichischen Stifte „zwischen Stiftsherrlichkeit und Seelsorge“ – damit wird auch unser Kloster gut beschrieben.

… Vielmehr sind sie Pfarrer irgendwo in der Umgebung, wohnen auch dort im Pfarrhof und kommen nur zu allen „heiligen Zeiten“ in die Abtei:

Am Sonntagmittag, wenn es ihnen ausgeht (wie man dort sagt), am freien Tag oder auch nur zu den großen hauseigenen Festen. Und doch fühlen sie sich ihrer Abtei zutiefst zugehörig, …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s