Klosterkaffee

Dass man in Österreich Kaffeeeeee sagt, das habe ich als Gastarbeiter in diesem schönen Land ja schon gelernt. Und im Gegensatz zu anderen Ländern hat man hier immerhin eine Kaffeeeeeeekultur. Aufgefallen ist mir das, als ich auf einer bayerischen Autobahnraststätte nach einem doppelten Espresso (großer Schwarzer, bzw. Brauner) gefragt habe. Fehlanzeige. Hatten die nicht im Programm.

Gestern hat mich eine Freundin besucht. Sie trank in unserm Stiftskeller einen Klosterkaffee. Nun sind die Gäste inklusive dieser Frau der festen Überzeugung, dass wir Mönche dieses mit Karamel verfeinerte Getränk auch regelmässig zu uns nehmen. Nein, trinken wir nicht und wir schlürfen auch nicht den ganzen Tag Klostersuppe. Des is halt e Marketingg´schicht.

Aber zumindest am Sonntag trinken wir zum Mittagessen unsern stiftseigenen Wein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s