unsere Glocken

Disposition: b°, des´, es´, ges´, as´, b´, des´´
Motiv: Idealseptett
Blaserin: 176 cm, 3170 kg, b°
Muttergottesglocke: 148 cm, 1843 kg, des´
Benediktusglocke: 130 cm, 1297 kg, es´
Hemmaglocke: 111 cm, 794 kg, ges´
Gebhardglocke: 99 cm, 578 kg, as´
Josefsglocke: 88 cm, 410 kg, b´
Amand und Erhardglocke: 74 cm, 250kg, des´´
1- 5: St Florian 1950, 6 und 7: St Florian 1948
Dieses Geläut ist wunderschön, es wird von der großen Blaserin dominiert. Die zwei kleinen Glocken hingen zwischen den 90ern und 2009 auf stark gekröpften Jochen, 2009 bekamen sie wieder gerade Holzjoche.

Und so spart man sich das Stiegensteigen:

Die Blaserin hört man bis Schloss Röthelstein:

Und jetzt noch die Wallfahrtskirche Frauenberg

Disposition: d´, f´, a´, c´´, d´´
Motiv: Moll- Motiv auf Molldreiklang
1: Perner ca. 2005, 2- 5: St Florian nach 1947
Ein klanglich sehr gutes Geläut, das zum Jubiläum vor 5 Jahren durch eine große Glocke ergänzt wurde.

Fotoimpressionen vom Frauenberg:

Advertisements

2 Gedanken zu “unsere Glocken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s